Lindenblütentee – sammeln oder kaufen?

Lindenblüten im vollen Blütestadium sind ideal zum Sammeln und Trocknen für Tees.

Der Wonnemonat Mai steht vor der Tür. Am Ende des Monats werden die Linden unsere Nasen wieder mit ihrem süssen Duft verwöhnen und kitzeln. Ihre Früchte lassen sie wie kleine Propeller durch die Gegend wirbeln. Wer eine Linde vor Haustür hat, die fernab vom Verkehr und Industriestaub wächst, hat gute Chancen einen leckeren Vorrat für die Hausapotheke zu sammeln: Lindenblüten.

Lindenblütentee hilft bei Erkältungen und Stress. Darüber hinaus konserviert er das Aroma des Sommers. Er ist das perfekte Heissgetränk, um in kühleren Tagen den vergangenen Sommer noch einmal zu geniessen. Die Sinne werden durch die leichte Honignote freundlich gestimmt. In trüben Stunden kann er die Sonne wieder ein wenig zurückholen. Bekannt ist die günstige Wirkung auf die Atmungsorgane und das vegetative Nervensystem. Interessanterweise konnte ich nach einigen Kannen Lindenblütentees, die ich für diesen Test zubereitete, eine verbesserte Atemleistung beim Joggen beobachten. Die Luft floss wesentlich leichter und meine Atmung verlief wesentlich tiefer und aktiver. Ich glaube nicht, dass man diese Beobachtung verallgemeinern darf. Die Reaktion auf pflanzliche Stoffe kann bei jedem Menschen unterschiedlich ausfallen. Für mich persönlich war diese Erfahrung auf jeden Fall ein wertvolles Aha-Erlebnis.

Die Blüten werden mit den Flügelblättern geerntet und sollten dabei voll entfaltet sein. Knospen haben kein gutes Aroma. Bei heiterem Himmel und Sonnenschein ist der beste Erntezeitpunkt für die Lindenblüten. Die gesammelten Blüten werden grossflächig auf einer sauberen Papierunterlage ausgelegt. Der beste Ort für die Trocknung ist luftig und hell.

Für alle, die keine Gelegenheit haben, in den kommenden Wochen Lindenblüten zu sammeln, wurden die Lindenblütentees von drei namhaften Herstellern getestet.

ALNATURA

30g / € 2,29

Lindenblütentee Alnatura Packshot
Preisliches Mittelfeld trotz Bio-Fachhandels. Lindenaroma mit leicht herber Geschmacksnote.

TEE-GSCHWENDNER

40g / € 3,70

Teeverpackung Lindenblütentee Tee-Geschwendner
Etwas teurer als die anderen, aber lecker. Vollmundiges kräftiges Aroma mit leichter Honignote.

BOMBASTUS

75g / € 4,95

Kräutertee Lindenblüten Bombastus Saulus Verpackung
Preiswerte Variante aus der Apotheke. Solider milder Kräutergeschmack mit leichter Lindennote.

Verpackung ohne Plastik?

Die Lindenblüten von Alnatura und Gschwendner sind mit dem Bio-Gütesiegel zertifiziert. Speziell vor diesem Hintergrund und der aktuellen Diskussion um Plastikabfall, wäre es wünschenswert, wenn beide Händler ihre Verpackungen überarbeiteten. Durchaus ist es ansprechend schon vor dem Kauf die Ware durch ein Plastikfenster betrachten zu können. Die Notwendigkeit für den Abverkauf jedoch bezweifele ich. Vollkommen ohne Plastik kommt übrigens die Verpackung von Bombastus aus. Dabei ist auch sie ansprechend und zweckmässig mit einer Wiederverschlusslasche gestaltet.

Ein duftendes Erlebnis?

Alle Kräutertees der drei Anbieter entwickelten nach dem Aufbrühen einen gleichmässigen goldenen Ton. Die erwartete leichte Honignote mit dem typischen Lindenduft brachte nur der Lindenblütentee von Gschwendner hervor. Das Produkt von Alnatura hatte zwar eine leichte Lindennote, aber vordergründig wurde der Duft durch eine leicht wermutartige Note überlagert. Seltsam neutral im Duft dampfte der Aufguss von Bombastus vor sich hin.

Geschmack ist alles!

Geschmacklich unterschieden sich die drei Tees deutlich voneinander. Der Tee aus der Apotheke hatte einen sehr milden kräuterigen Geschmack, unterlegt von einer leichten Lindennote. Recht solide, aber ohne geschmackliche Begeisterung, bleibt der Tee von Bombastus in Erinnerung. Das Lindenaroma war beim Tee von Alnatura von einer leicht bitteren Note überlagert, was mich nicht überzeugt hat. Ein vollmundiges kräftiges Lindenaroma erlebte ich ab dem ersten Schluck vom Gschwendner-Tee. Die leichte Honignote blieb längere Zeit auf der Zunge erhalten. Meine Erwartungen an einen Lindenblütentee hat dieser Tee vollkommen erfüllt.

Lindenblütentees enthalten grundsätzlich Bestandteile von Lindenblüten, Stielen, Begleitblättern, Laubblättern und Früchten. In Form einer Stichprobe wurden die Bestandteile der Tee-Mischungen unter die Lupe genommen.

Bestandteile des Lindenblütentees von Alnatura

ALNATURA Lindenblütentee

In der Alnatura-Mischung fanden sich Knospen neben Blüten- und Blattbestandteilen, die leider nicht das typischen Lindenteearoma unterstützen. Seitens des Herstellers war zu erfahren, dass verschiedene Reifegrade beabsichtigt sind, und das der gewünschten Zusammensetzung entspricht. Im trockenen Zustand haben die Bestandteile des Tees einen leicht wermutartigen Geruch. Kleine Steinchen fanden sich zwischen den Pflanzenbestandteilen.

Aus Blüten- und Blattbestandteilen setzt sich der Lindenblütentee von Gschwendner zusammen.

TEE-GSCHWENDNER Lindenblüten

Die Anteile von Blütenbestandteilen, Teile der Laub- und Begleitblätter befanden sich in einem ausgewogenen Verhältnis in der luftdichten Verpackung von Gschwendner. Keinerlei Verunreinigungen wurden in der Stichprobe festgestellt. Der Inhalt der Verpackung verströmte einen Duft, der an sonnengereiftes Heu und ein wenig an Landwirtschaft erinnert. Das ist nicht unbedingt lindentypisch, aber für ein Naturprodukt auch nicht unsympatisch.

Bestandteile des Lindenblütentees der Firma Bomabstus aus Freital.

Lindenblütentee von BOMBASTUS

Die Pflanzenbestandteile in der Bombastus-Mischung machten optisch einen sehr reifen und qualitativ guten Eindruck. Die Häckselung der Blattteile war gleichmässig. Der Dufteindruck war vollkommen neutral. Das ist schade bei einem Naturprodukt. Ausgewogen erschien das Verhältnis zwischen den getrockneten Blüten, Blütenbestandteilen und Blättern. Lediglich eine kleine Verunreinigung in Form eines Steinchens trübte das Bild.

Die Zusammenfassung:

 AlnaturaGschwendnerBombastus
Verpackung
star_border
star_border
star
Biologischer Anbau
star
star
star_border
Dufterlebnis
star
star
star
star
star
Geschmackserlebnis
star
star
star
star
star
star
Rohware
star
star
star
star
star
star
Gesamtbewertung
star
star
star
star
star
star
star_half

Das Aroma von Lindenblüten verfliegt unter feuchten oder heißen Bedingungen sehr schnell. Deshalb sollte man sie kühl, trocken und dunkel aufbewahren.