Klostergärten

Die Kultivierung der Heilpflanzen und Heilkräuter verdanken wir den Nonnen und Mönchen katholischer Klöster. Die Tradition des Anbaus heilkräftiger Pflanzen in den Gärten der Klausuren wurde über Jahrhunderte weitergegeben und lebt heute weiter. Die Gärten sind Horte der Bewahrung und Weitergabe eines sehr alten Wissens und des wertvollen Erfahrungsschatzes über die heilenden Pflanzen.

Klöster sind nicht nur Orte der Stille und des Gebets. Vielerorts sind es auch wahre Begegnungsstätten mit Gott, der Schöpfung und mit uns selbst.

Für den einen sind es Sehnsuchtsorte, für andere romantische Plätze oder einfach nur kulturell und geschichtlich interessante Stätten.

Heilkräutern und –pflanzen in den Klostergärten

Den Frühsommer begrüsst die Akelei.
Einen fantastischen Kräuter-Garten, zum Entdecken, Bummeln, Träumen und Meditieren haben die Marienschwestern zum Karmel in Bad Mühlacken angelegt.
Im Zentrum des Hildegardgartens steht ein Brunnen nach dem klassischen Vorbild des Hortulus, dem klassischen Klostergarten.
Der verträumte Garten des Hildegard-Forums der Kreuzschwestern in Bingen wurde nach dem klassischen Vorbild eines Hortulus, dem klassischen Klostergarten konzipiert.
Aus Liebe zu Gott, den Heilpflanzen und den Menschen haben sich die Mönche im Gut Aich ein traumhaftes Refugium geschaffen.
Aus der Liebe zu Gott, den Heilpflanzen und den Menschen haben sich die Benediktiner-Mönche im Kloster Gut Aich ein traumhaftes Refugium für ihre Kräuter geschaffen.
Das Zisterzensierstift Zwettl überrascht seine Besucher mit einer Vielzahl von Gärten mit Blumen, Pflanzen und Kräutern. Besonders sehenswert ist der Kreuzgarten.

Es gibt immer etwas zu entdecken!

Auf den Spuren des Kräuterpfarrers Weidinger wandeln oder Ruhe im Waldviertel finden, dazu lädt das Prämonstratenser-Stift Geras mit seinem bekannten Kräutergarten ein.
Höhepunkt des Barocks im Waldviertel das Stift Altenburg.
Der Höhepunkt des Barocks im Waldviertel ist das Benediktinerstift Altenburg. Neben der berühmten Bibliothek und der Krypta ist der Apothekergarten einen Besuch wert.
Der Stiftspark und die Stiftskirche bergen Überraschungen für den aufmerksamen Besucher.
Der Stiftspark und die Stiftskirche bergen Überraschungen für aufmerksame Besucher. In den Donauauen oberhalb von Linz versteckt sich das Zisterzienserstift Wilhering.
Das als österreichisches Montecassino bezeichnete Benediktinerstift Göttweig ist eine Touristenattraktion wegen seiner barocken Pracht. Ein Ort der Stille für Suchende.