Weisse Taubnessel – die Wiesenschöne

Weiße Taubnessel (Lamium album)

Weisse Taubnessel (Lamium album)

Sie ist mein Lieblingsunkraut: die weisse Taubnessel! Voller Unschuld wachsen die Triebe der weißen Taubnesseln mitten in Gräsern und Büscheln, auf Halden und an Wegesrändern. Ihre dunkelgrünen Blätter gleichen denen der Brennnessel. Im Gegensatz zu ihrer Schwester nesseln und brennen sie nicht, sondern sind mit einem zarten weichen Flaum von harmlosen Nesselhärchen versehen. Blütenweiss rein, diese Beschreibung muss von den kleinen filigranen Lippenblüten abgeleitet worden sein. Es lohnt sich, diese kleine Pflanze näher zu betrachten!

In zahlreichen Kräuterbüchern der Volksmedizin finden sich Hinweise auf die Verwendbarkeit der weißen Taubnessel als Heilpflanze. Man nimmt für Zubereitungen die weissen Blüten und nicht das Kraut. Die Blüten sind die wirksamen Pflanzenbestandteile.

Die weiße Taubnessel hat eine blutreinigende Wirkung

Teezubereitungen der weissen Taubnessel können die Behandlung von Beschwerden im Magen- und Darm-Bereich unterstützen. Auch bei Völlegefühl, Blähungen ist sie in der Lage, Hilfe bei der Linderung der Beschwerden zu leisten. Ihre Wirkstoffe können zur Stärkung des Darms beitragen, allein wenn die gastronintestialen Beschwerden reduziert werden. Bei Katarrhen der Luft- und Atemwege, sowie bei leichten Entzündungen der Schleimhäute im Mund und Rachen kann die weisse Taubnessel zur Verbesserung des Heilungsprozesses beitragen. Für Zubereitungen von Tees und Tinkturen für die Behandlung von Nervosität, Unruhe, Reizzuständen, Schlafstörung, Blutreinigung, Schwindel wird sehr oft auf die Blüten der Weissen Taubnessel zurückgegriffen.

Die Heilwirkung ist belegt und wird auch in den Monografien des BGA/BfAM (Kommmision E) beschrieben aber nicht von der EMA/HMPC bestätigt.

Die Blütezeit der Weissen Taubnessel ist April bis Oktober. Sie ähnelt der Brennnessel. Ihre Blätter haben keine Nesselzellen, deshalb brennen sie nicht.
Die Blütezeit der Weissen Taubnessel ist April bis Oktober. Sie ähnelt der Brennnessel. Ihre Blätter haben keine Nesselzellen, deshalb brennen sie nicht.

Wirkung:

antibakteriell, beruhigend, blutreinigend,  harntreibend, krampflösend, schleimlösend,

Inhaltsstoffe:

Saponine, ätherische Öle, Schleim, Gerbstoffe, Gerbsäure, Flavonglycoside,