Ein Park für Heilpflanzen

Gingko mit Bank im Heilpflanzengarten in Celle

Eindrücke aus dem Heilpflanzengarten in Celle

Eine der wohl frappierendsten Untertreibungen – und das in einem Zeitgeist, der zu Übertreibungen und Überhöhungen neigt – leistet sich die beschaulich provinzielle Stadt Celle in Niedersachsen. Am Rande der saftigen Auwiesen des Flüsschens Aller hat die Stadt Celle den Heilpflanzen eine Fläche von sage und schreibe 7000 m² gewidmet. Geschaffen wurde, was die Celler eine Heilpflanzengarten nennen, tatsächlich aber ein Park ist, zur Jahrtausendwende.

  • Bequeme Wege führen durch den Park
  • Zentraler Punkt des Parkes ist der Pavillion
  • Liebevolle Blütenarrangements in den Blumenrabatten

Ganz klassisch ist der zentrale Punkt des Gartens ein in Backstein gesetzter Pavillon, welcher der Anlage unprätentiös seine unverwechselbare regionale Prägung gibt. Gartenarchitektonisch fällt auf, dass alles auf formalistischer Anleihen bekannter Anlagen basiert, ohne diese zu wiederholen oder zu überhöhen. Da ist der Wasserkanal – eine Sichtachse – , der so wohltuend eine elegante Atmosphäre zwischen den thematischen Beeten schafft. Bequeme Wege laden zum Spazieren und Wandeln ein, wobei dem Betrachter sich abwechslungsreiche Perspektiven bieten. Die Bänke sind an lauschigen Plätzen so platziert, dass trotz aller Zurückgezogenheit beim Ausruhen und Träumen das Geschehen im Garten präsent bleibt.

  • Die Katze liebt den schattigen Platz unter der Laube
  • Mariendistel am Brunnen
  • Pavillion mit Wasserkanal
  • Salbeiblüten mit dem Pavillion im Celler Heilpflanzengarten
  • Die Sitzgruppe unter der Linde im Heilpflanzengarten Celle.
  • Marienkäfer im Meisterwurz

Alle Pflanzen sind ausgeschildert mit den deutschen und den lateinischen Namen. Die Anwendungsgebiete wurden nicht erwähnt. Das ist vielleicht der Sinn des Gartens: er bleibt ein Ort voller Entdeckungen. Manches davon muss sich dann der Besucher selbst erschliessen. So sind auch die Beete nicht alle in einer Achse drapiert. Abwechslungsreich finden sich hangaufwärts weitere Beete mit interessanten Pflanzen und Kräutern. Die altbekannten und einige Raritäten sind zum Teil im Halbschatten alter grosser Bäume gepflanzt.

Parkähnliche Anlage des Heilpflanzengartens
Der Eingang von der Dammaschwiese zur parkähnliche Anlage des Heilpflanzengartens
Internet-Adresse und Anfahrt: