Beruhigt durch den Sommer

Farbliche Komposition von Lavendel und Anis in den Gärten von Salagon.

Entspannungs-Tee mit sommerlichen Aromen

Zur Ruhe kommen, Abschalten und Kräfte sammeln für den neuen Tag, das fällt während der heissen Sommermonate vielen Menschen schwer. Entspannungsübungen, Meditation und ausgiebiges Lüften vor dem Schlafengehen können da sehr hilfreich sein. Mancher schwört auf einen Schlummertrunk. Der muss aber nicht alkoholischen Ursprungs sein. Eine Reihe wohlschmeckender Kräuter als Tee zubereitet können einen gesunden Schlaf fördern. Die sommerlichen Aromen des Lavendels und von Anis eignen sich hervorragend dafür.

Lavendel, der Angstlöser

Der Duft von Lavendelblüten wird im Allgemeinen mit Sommer, Seife und frischer Wäsche assoziiert. Lavendelduft wirkt beruhigend und wird als ausgleichend wahrgenommen. Mittlerweile wurde in zahlreichen Versuchen nachgewiesen, dass Lavendel eine angstlösende Wirkung hat. Alles deutet darauf hin, dass Linalool der Hauptwirkstoff von Lavendel sein könnte, der die angstlösende Wirkung hervorruft. Es ist ein Bestandteil des ätherischen Öls, was auch in anderen Pflanzen vorkommt. Der Lavendel mit seinem unnachahmlichen Duft gab dieser chemischen Verbindung ihren Namen. Diskutiert wird, ob die angstlösenden Eigenschaften des Linalools durch den Geruchssinn oder die direkte Aufnahme in den Körper ausgelöst werden. Wenn Sie Lavendelblüten als Kräutertee-Zubereitung zu sich nehmen, haben Sie beides: den Duft in der Nase und den Geschmack auf der Zunge.

Anis fürs Bauchgefühl

Wahrscheinlich kennen Sie den Ausdruck: „Das verursacht mir Bauchdrücken“. Gemeint ist nicht ein wortwörtliches Drücken oder Beschwerden des Bauches. Im übertragenen Sinne werden Dinge angesprochen, die im Ergebnis als psychisch belastend wahrgenommen werden. Allerdings können Stress, Konflikte und Spannungen Beschwerden im Bauchraum auslösen. Entgegen lange Zeit vertretener Meinung führt der Bauch kein Eigenleben. Das enterische Nervensystem regelt zwar unabhängig vom Gehirn die komplizierten Funktionsabläufe des Verdauungstraktes. Läuft aber etwas schief, sendet der Bauch über die Darm-Hirn-Achse Signale ans Gehirn – und umgekehrt. Das ist unter anderem der Grund, weshalb uns bei Verdauungsproblemen übel wird, oder wir bei Stress sauer aufstossen müssen. Anis kann den Bauch beruhigen! Die Samen des heimischen Anis (Pimpinella anisum) besänftigen den Darm, helfen bei Verdauungsproblemen und reduzieren lästige Blähungen. Das senkt den Stresspegel für den ganzen Körper.


Ein Tee für Bauch und Kopf

Auf 1 Liter Wasser benötigen Sie:

  • 1 TL Lavendeblüten
  • 1 TL Anissamen

Mit kochendem Wasser übergiessen und 7 Minuten ziehen lassen.


Ganz nach persönlichem Geschmack können weitere Kräuter das Tee-Rezept ergänzen. Geeignet sind: Melisse, getrocknete Orangen-Blüten oder Rosenblätter. Übrigens, der zubereitete Tee kann auch kalt getrunken werden. Das ist möglicherweise das Beste zur heissen Jahreszeit.

Quellen:

De Sousa, D.P.; Hocayen, P.D.A.S.; Andrade, L.N.; Andreatini, R. A Systematic Review of the Anxiolytic-Like Effects of Essential Oils in Animal Models. Molecules 201520, 18620-18660. https://doi.org/10.3390/molecules201018620